Momente, für die es keine Worte gibt

Erstmalig findet in Kürze das Beloved-Hochzeitsfestival in Zürich statt, welches den Markt

in der Schweiz revolutionieren wird. Neben aktuellen Trends und innovativen Ausstellern,

gibt es noch ganz viel mehr zu entdecken und erleben. So finden zum Beispiel an beiden

Tagen vier tolle Workshops zum Mitmachen statt. Das interaktive Zweitages-Festival

findet am 27. und 28. Oktober 2018 im Smith and de Luma.

In etwas mehr als zwei Wochen ist es soweit: Das erste Hochzeitsfestival der

Schweiz öffnet seine Tore. Neben den einzigartigen und sehr kreativen

Dienstleistern gibt es ganz viel Neues und Inspirierendes zu entdecken. Vor allem

kann man bei den inszenierten Fokuspunkten live erleben, wie man noch mutiger

und trendiger heiraten könnte.

An beiden Festival-Tagen gibt es vier interaktive Workshops. Neben einem

Handlettering-Kurs und Workshops zu den Themen Moodboard und

Hochzeitsplanung, können die Gäste auch selber Blumenkränzchen unter

professioneller Anleitung binden. Interessierte Gäste können sich bereits jetzt für

die Workshops registrieren, denn die Anzahl Plätze ist limitiert.

Wer vor Ort leider nicht die Möglichkeit hat, vom Workshop-Angebot zu

profitieren, dem bietet das Festival natürlich auch andere Highlights wie eine etwas

andere Bridal Show oder eine tolle Kino-Ecke mit vielen schönen Einblicken in die

Welt der Hochzeiten. Umrahmt wird das Festival natürlich von professioneller

Live-Musik. Auf jeden Fall gibt es ganz viel Inspiration und tolle Gespräche mit

den sehr etablierten Profis aus der Hochzeitsbranche, welche vor Ort vertreten sein

werden.

Wer sich bereits jetzt sein Ticket sichern will, kann dies über die Webseite des

Festivals tun. Für die Gäste der ersten 100 Online-Ticketbestellungen wartet noch

eine kleine Überraschung am Festival.

Am 27. und 28. Oktober 2018 ab 10.00 Uhr wird «beloved – das Hochzeitsfestival»

die Tore zum ersten Mal öffnen. Mehr Informationen zum Festival finden Sie auch

unter www.belovedbeloved.ch.

Über beloved

Unsere Wege führten uns über Hochzeiten zueinander und wir merkten schnell,

dass wir alle sehr viel für Konfetti übrighaben und alles, was damit in

Zusammenhang steht. Wir finden, dass es in der Schweiz ganz dringend eine

andere Art von Hochzeitsevent braucht. Dabei verstehen wir beloved keineswegs

als Konkurrenz zu etablierten Hochzeitsmessen, sondern vielmehr als Ergänzung

für anspruchsvolle Paare, die vor allem das Schöne und Neue suchen. Mit Simone

Jordi (www.jolico.ch), Isabel Sacher (www.isabelsacher.ch), Carla Bill (www.festumartis.

ch) und Simone Glarner (www.liebesding.ch) kümmern sich vier etablierte

Hochzeitsprofis um beloved.